Bücher  

Hemphill Ehre sei-Cover

 

 

 

 

 


Joel Hemphill
Ehre sei Gott in der Höhe
- Der Einfluss der griechischen Philosophie auf die christliche Lehre
mehr Infos

 

Hemphill Gott sei cover

 

 

 

 




Joel Hemphill:
Gott sei die Ehre
- Die biblische Sicht von Gott
mehr Infos

 

Buzzard Dreieinigkeit Cover

 

 

 

 



Anthony Buzzard:
Die Lehre von der Dreieinigkeit Gottes
- Die selbst zugefügte Wunde der Christenheit
mehr Infos

 

   

Aktuell

   

Harper-Collins Bible Dictionary – (Ausgabe 1996):

„Erst mit den Vätern der Kirche im dritten und vierten Jahrhundert ist es erreicht, dass sich eine ausformulierte Theorie der Inkarnation entwickelt. Versuche, die Ursprünge in der alttestamentlichen Literatur ausfindig zu machen, können bei den historisch-kritischen Wissenschaft keine Unterstützung finden. Eine formelle Lehre von der Dreieinigkeit Gottes, so wie sie von den großen Kirchenkonzilen des 4. und 5. Jahrhunderts definiert worden ist, ist im Neuen Testament nicht zu finden.“

Harper-Colins Bible Encyclopedia of Catholicism – (Ausgabe 1995):

„Heutige Wissenschaftler stimmen im Allgemeinen darüber überein, dass es eine Lehre von der Dreieinigkeit als solche weder im Alten Testament noch im Neuen Testament gibt … Es würde weit über die Absichten und Denkformen des Alten Testamentes hinausgehen, anzunehmen, dass eine christliche Lehre des späten vierten Jahrhunderts oder des dreizehnten Jahrhunderts in ihm gefunden werden kann. Gleicherweise enthält das Neue Testament keine ausdrückliche Lehre von der Dreieinigkeit Gottes.“

Encyclopedia International – (Ausgabe 1982; Band 18; S. 226):

„So wie es im Neuen Testament berichtet ist, ist die Lehre von der Dreieinigkeit nicht Teil der Predigten der Apostel gewesen.“

New International Encyclopedia – (Band 23; S. 47, 477):

„Die trinitarische Lehre: Der katholische Glaube ist dieser: Wir beten Einen in der Dreifaltigkeit an, aber es gibt eine Person des Vaters, eine andere des Sohnes und eine weitere des Heiligen Geistes – von gleicher Herrlichkeit; von gleichewiger Majestät. Die Lehre ist in ihrer voll entwickelten Form nicht in der Schrift zu finden. Die moderne Theologie versucht sie auch nicht im Alten Testament zu finden. In der Zeit der Reformation hat die protestantische Kirche die Lehre von der Dreieinigkeit ohne ernsthafte Überprüfung übernommen.“

Beachte bitte: Ich lehre weder die Oneness- noch die Dreieinigkeitslehre. Beide können nicht richtig sein. Ich glaube, dass uns beide eine falsch verstandene Sicht von dem GOTT der Bibel präsentieren.

„Höre, Israel: Der HERR, unser GOTT, ist ein HERR“ [und keine drei]
[Hat Mose gesagt und Jesus bestätigt] (Mark 12, 29; 5. Mo 6, 4)

Vater … Dies aber ist das ewige Leben, dass sie DICH, den allein wahren GOTT, und den DU gesandt hast, Jesus Christus, erkennen“ [hat Jesus gesagt] (Joh 17, 1 u. 3)

„So ist doch für uns ein GOTT, der Vater … und ein Herr, Jesus Christus“ [hat Paulus gesagt] (1. Kor 8, 6)

Ein GOTT und Vater aller, der über allen … ist“ [hat Paulus gesagt] (Eph 4, 6)

„Denn einer ist GOTT, und einer ist Mittler zwischen GOTT und Menschen, der Mensch Christus Jesus“ [hat Paulus gesagt] (1. Tim 2, 5)

 

   
© GOTT ist EINER