Bücher  

Hemphill Ehre sei-Cover

 

 

 

 

 


Joel Hemphill
Ehre sei Gott in der Höhe
- Der Einfluss der griechischen Philosophie auf die christliche Lehre
mehr Infos

 

Hemphill Gott sei cover

 

 

 

 




Joel Hemphill:
Gott sei die Ehre
- Die biblische Sicht von Gott
mehr Infos

 

Buzzard Dreieinigkeit Cover

 

 

 

 



Anthony Buzzard:
Die Lehre von der Dreieinigkeit Gottes
- Die selbst zugefügte Wunde der Christenheit
mehr Infos

 

   

GOTT ist EINER (Gal 3,20)PDF


Liebe Geschwister,
Gnade sei mit Euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus, seinem Gesalbten.

Voller Dankbarkeit blicken wir auf die vergangene Konferenz in Nidda/Ober-Schmitten zurück. Es war für uns eine sehr gesegnete Zeit. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer. Wir haben Gott für Euch gedankt. Es sind so viele positive Rückmeldungen und Ermutigungen von den Teilnehmern gekommen, dass wir auch 2013 gerne wieder eine GOTT-ist-EINER-Konferenz durchführen werden, so Gott will und wir leben. Der Termin an Himmelfahrt scheint dafür passend zu sein.

Hemphills und Gills sind zwischenzeitlich wieder gut in ihrer Heimat angekommen, nachdem sie noch zwei Tage in Prag verbracht haben, um auch dort Geschwistern zu dienen. Da es technische Probleme mit ihrem Flugzeug gab, verzögerte sich ihr Abflug von Frankfurt leider um zwei Tage.

Gott, unserem himmlischen Vater, sei Dank! Er hat uns durch die verschiedenen Vorträge und sein Wort viel Ermutigung zuteilwerden lassen. Etliche Fragen wurden beantwortet. Es war manches Neue dabei, das erst bedacht werden will. Nicht alle waren mit allem einverstanden, was gesagt wurde, aber wie überall, so gilt auch hier, alles zu prüfen und das Gute zu bewahren. Die von Bruder Joel Hemphill zusammengestellte und von Jürgen Laub übersetzte Arbeitsmappe kann dabei eine große Hilfe sein. Über kurz oder lang sollen „wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes“ (Eph. 3,14). Der Herr Jesus hat für seine Nachfolger gebetet, dass sie alle eins seien, genauso wie er mit seinem Vater eins ist. Joel Hemphill hat u.a. auch Röm 15,6 erwähnt, wo es heißt, dass wir alle einmütig mit einem Munde den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus verherrlichen sollen. Diese Einmütigkeit soll sich nicht nach der Mehrheit richten, sondern gemäß dem Vorbild Jesu Christi sein, so sagt es Vers 5. Obgleich wir diese Einmütigkeit noch nicht völlig erlangt haben, so verbindet uns doch die Überzeugung, dass Gott einer ist. Lasst uns deshalb in Liebe und Langmut miteinander um- und weitergehen. Paulus ermahnt den Timotheus: „Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern milde sein gegen jedermann, fähig zu lehren, geduldig im Ertragen von Bosheiten; er soll mit Sanftmut die Widerspenstigen zurechtweisen, ob ihnen Gott nicht noch Buße geben möchte zur Erkenntnis der Wahrheit“ (2. Tim 2,24).

Es war eine große Freude, die zahlreichen Zeugnisse und Berichte von den Teilnehmern zu hören, sowohl im Ple-num als auch die in den vielen persönlichen Gesprächen. Wie schon bei der ersten Konferenz 2010, so war auch dieses Mal der Austausch sicher ebenso wichtig wie die Vorträge selbst. Dieses gegenseitige Helfen möge durch Gottes Gnade auch weiterhin stattfinden, nicht nur während der Konferenzen, sondern gerade auch in der Zwischenzeit. Deshalb ist im Anhang die Liste mit den Namen und Kontaktdaten derer zu finden, die ausdrücklich zugestimmt haben, dass ihre Daten an die anderen Konferenz-Teilnehmer weitergegeben werden dürfen. Wer das noch nachreichen möchte, kann uns dies gerne mitteilen, damit diese Daten dann bei nächster Gelegenheit an alle anderen weitergeleitet werden können.

Die Ton-Aufnahmen der Vorträge stehen inzwischen zum Download bereit, ebenso die Ausarbeitung von Jürgen Laub, die er in seinem Workshop dargestellt hat, und zwar bei:

www.monotheismus.ch  (Aleksandar Vuksanovic)
www.trinitaet.com  (Stephan Gerber)
www.gott-ist-einer.de  (erst im Aufbau, Stephan Gerber)

Die Video-Aufnahmen von Gills sind noch nicht verfügbar, aber sobald es soweit ist, informieren wir Euch darüber. Sie werden dann bei www.21stcr.org bereit stehen.

Wer für die nächste Konferenz einen Themenvorschlag hat, kann sich gerne bei uns melden. Im Orga-Team werden wir dann die Vorschläge besprechen und versuchen, diese zu berücksichtigen. Auch über konstruktive Kritik und Ideen zur Gestaltung freuen wir uns sehr.

Das Küchenteam hat bereits verschiedene neue Ideen für eine nächste Konferenz. So soll z.B. das Frühstück für alle (für einen kleinen Beitrag) angeboten werden, weil die gemeinsamen Mahlzeiten von vielen als sehr gemeinschaftsfördernd empfunden werden.

Ferner sind wir dabei, eine einfache Webseite unter dem Konferenz-Motto einzurichten: www.gott-ist-einer.de Dort sollen in Zukunft Artikel veröffentlicht werden, die die Konferenz betreffen wie Einladungen, Berichte, Zeugnisse, Ausarbeitungen, Bibelarbeiten, Mitschnitte und geeignete Internet-Links. Wer etwas dazu beitragen möchte, darf sich gerne bei mir (Stephan Gerber) melden, ich freue mich über Eure Zusendungen.
(Da diese Seite erst im Aufbau ist, kann es durchaus sein, dass sie ab und zu nicht erreichbar und noch recht fehlerbehaftet ist.)

Ich hoffe, dass es mir gelingt, Euch in unregelmäßigen Abständen über neue Artikel und die Vorbereitungen der nächsten Konferenz(en) zu informieren.

Nun grüße ich Euch alle sehr herzlich, auch im Namen des Orga-Teams, mit Joh. 17,3: „Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen“.

Stephan Gerber, im Juni 2012

   
© GOTT ist EINER